Das Baby kann kommen! Checkliste für die Kliniktasche

Andrea RathSchwangerschaft

Checkliste Kliniktasche - das solltest du zur Geburt nicht vergessen

Vorfreude ist die schönste Freude. Der Babybauch wächst und der Geburtstermin des neuen Erdenbürgers rückt näher. Und damit auch die Frage nach der perfekten Vorbereitung für Kreißsaal, Geburt & Co. Gerade wenn du zum ersten Mal Mutter wirst, ist eine Checkliste für notwendige Dokumente und wichtige Dinge, die du unbedingt in die Kliniktasche packen solltest, eine große Hilfe.

Checkliste für deine Kliniktasche

Folgende Dinge für Kreißsaal & Klinikaufenthalt sollten bereitstehen, wenn die Wehen das Wunder der Geburt einläuten. Viele Kliniken bieten mittlerweile an, das Baby direkt anzumelden, das erspart dir nach der Geburt den Gang zum Standesamt. Wichtige Dokumente deshalb unbedingt mit in die Kliniktasche packen!

Packliste Kliniktasche

Dokumente & Unterlagen

  • Mutterkindpass
  • Personalausweis (von Vater & Mutter)
  • Heiratsurkunde (bei verheirateten Müttern)
  •  E-Card (Krankenversicherungskarte)
  • Überweisungsschein des Gynäkologen (falls vorhanden)

Es macht Sinn, zwei verschiedene Taschen zu packen: Eine für die Dinge, die du während der Geburt und der ersten Stunden danach benötigst, und eine für die Zeit, die du mit deinem Baby auf der Station verbringst. Die Kliniktasche sollte geräumig sein, am besten sind verschiedene Fächer. So hast du sämtliche Utensilien geordnet und sofort griffbereit zur Verfügung, und mehr Zeit für dich und dein Baby.

Kreißsaal & Geburt

  • Socken (gegen kalte Füße)
  • 1-2 weite Shirts oder Hemden
  • Hausschuhe (zum Reinschlüpfen)
  • Haargummi
  • Lippenbalsam
  • Snacks & Getränke (Müsliriegel, Traubenzucker…)

Mama & Baby

  • 3-4 bequeme Schlafanzüge oder Nachthemden (vorn zum Knöpfen, wenn du stillen möchtest)
  • Bademantel oder Sweatjacke
  • Still-BH und Stilleinlagen
  • mehrere kochfeste Slips aus Baumwolle oder Wegwerfslips
  • ein Outfit, das dir im 6. Monat gepasst hat (für die Heimfahrt)
  • Handtücher und Waschlappen
  • 1-2 Packungen dicke Binden (falls nicht vom Krankenhaus gestellt)
  • individuell benötigte Kosmetikprodukte & Drogerieartikel
  • Smartphone und Ladekabel
  • Erstlingsmütze
  • 1-2 Spucktücher
  • Body und Strampler in Größe 56
  • Jacke und Einschlagdecke (für die Heimfahrt)
  • Babyschale für das Auto (Funktionsweise vorher testen)

Dein Baby braucht während des Aufenthalts auf der Station keine Windeln oder extra Wechselkleidung von zu Hause. Das Krankenhaus ist mit Erstlingskleidung und Pflegeartikeln meist bestens ausgestattet. Auch praktische Netzhöschen samt Binden für die Mama stehen oft zur Verfügung. Es macht Sinn, sich vorab in der Klinik zu erkundigen. Vielleicht hat auch eine Freundin bereits dort entbunden und kann dir mit der Checkliste und beim Packen deiner Kliniktasche mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Packliste für die Kliniktasche zur Geburt

Nur drei Prozent der Babys erblicken übrigens tatsächlich am errechneten Entbindungstermin das Licht der Welt. Für eine entspannte und stressfreie Geburt macht es Sinn, wenn du bereits ab der 30. Woche anfängst, die Checkliste für die Kliniktasche abzuarbeiten.

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren: